Profil 4: Jugenderholung

Die Thüringer Sportjugend bietet Jugenderholungsmaßnahmen an. Ziel soll die Erholung von alltäglicher Belastung und eine aktive Freizeitgestaltung sein.

Die Thüringer Sportjugend bietet Jugenderholungsmaßnahmen als eine Leistung der Jugendhilfe zur Förderung der Jugendarbeit (§ 11 KJHG) an. Jedes Jahr nutzen über 1.500 Kinder und Jugendliche die Angebote der durch die Sportjugenden der Thüringer Sportvereine, Sportfachverbände sowie Kreis- und Stadtsportbünde organisierten Ferienfreizeiten.  Das zeigt deutlich, Kinder- und Jugenderholung stellt ein wichtiges Aufgabenfeld jugendverbandlicher Arbeit dar. Die Angebote der Thüringer Sportjugend und ihrer Untergliederungen sind eine Antwort auf die Sehnsucht vieler Kinder und Jugendlichen nach Abenteuer und spontanen Erlebnissen in einer "verregelten Welt".

Unsere Maßnahmen fördern neben dem Hauptanliegen einer erholsamen, erlebnisreichen und aktiven Feriengestaltung auch das Verständnis und die Verantwortung für Heimat, Natur und Umwelt, fördern soziales Lernen und soziale Verhaltensweisen und tragen zur Entfaltung von Kreativität und den Abbau von Gewaltpotenzial bei.

Nicht Konsumieren einer lückenlos geplanten Freizeit, sondern Mitbestimmung und Mitgestaltung bei der Programmplanung und Durchführung ist das Ziel. Damit erfüllen die Kinder- und Jugendfreizeiten eine wichtige Entwicklungsaufgabe hinsichtlich der Stärkung ihres Selbstwertgefühls und der Ausprägung von Selbstbewusstsein.

Ziele im Rahmen der Jugenderholungsmaßnahmen:

  • Weiterführung der breiten Ferienangebote der Träger aus den Jugendleitungen der Kreis- und  Stadtsportbünde, der Thüringer Sportfachverbände und der Vereine unter Beachtung der Individualität, das heißt das Besondere jeder angebotenen Maßnahme muss noch mehr in den Vordergrund rücken
  • Programminhalte unter Berücksichtigung neuer Trends weiterhin attraktiv, abwechslungsreich und altersspezifisch gestalten
  • Bindung der Vereins-, Kreis-, Stadt- und Verbandssportjugenden als verlässliche Kooperationspartner
  • Einsatz ausgebildeter und kompetenter Betreuer

Johanna Klier

Mitarbeiterin Allgemeine Jugendarbeit

Tel: 0361 34054-44

Download-Materialien


Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz