Chronik der Thüringer Sportjugend

Ein Überblick.

22. September 1990:
Gründung der Thüringer Sportjugend mit Wahl von Ute Oberhoffner als Vorsitzende

23. März 1991:
Erster Landesjugendtag der neu gegründeten Thüringer Sportjugend

1993:
Erster Internationaler Rennsteig-Juniorcross

20. September 2003:
Andreas Minschke löst Ute Oberhoffner als Vorsitzende ab

15. Mai 2005:
Pierre Müller löst Jürgen Rosenberger als Geschäftsführer der THSJ ab

17. – 20. Mai 2007:
Bundesjugendevent in Weimar

1. Juli 2007:
Paul Wedeleit folgt als Vorsitzender der Thüringer Sportjugend auf Andreas Minschke

1. November 2007:
Vertragsunterzeichnung zur Begründung der Partnerschaft zwischen der USEP Frankreich und der Thüringer Sportjugend. Im Schuljahr 2008/09 starteten die ersten Austausche 

2010/11:
Kurze Zeit nach der Erstellung eines Konzepts zur Corporate Identity passt sich die Thüringer Sportjugend der Logo-Familie des LSB Thüringen an

22. September 2012:
Cornelia Nitzpon wird Nachfolgerin von Paul Wedeleit als Vorsitzende

19. September 2015:
Chris Rohmeiß wird zum neuen Vorsitzenden gewählt

17. Juni 2016:
Waldhof Finsterbergen als Bildungs- und Freizeitstätte der Thüringer Sportjugend feiert 25-jähriges Jubiläum

20. Mai 2017:
25-jähriges Jubiläum des Internationalen Rennsteig-Juniorcross

23. August 2017:
Chris Rohmeiß tritt aus persönlichen Gründen als Vorsitzender zurück. Niels Bergner übernimmt kommissarisch dieses Amt und wird am 7. November 2017 von den Delegierten vom Landesjugendausschuss bestätigt

Die Einladung zur Gründungsveranstaltung der Thüringer Sportjugend.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz